Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Über MoA

Die Onlinekarte für Architektur

Mit der Plattform „Map of Architecture“ (MoA) ist es möglich, sich über interessante Bauwerke zu informieren. Bis zu 25 Angaben können unkompliziert direkt am Gebäude aufgerufen werden.

Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor einem Gebäude und wollen gern wissen, wer das gebaut hat. Das herauszufinden, ist so gut wie aussichtslos. Mit "Map of Architecture" ist ein einfacher Zugang zu Architektur kostenlos möglich.
Mit der Funktion „Mein Standort“ werden am Smartphone, Tablet oder Computer alle Einträge in der direkten Umgebung auf einer Onlinekarte angezeigt. Zu jedem Eintrag können die hinterlegten Details aufgerufen werden. Dazu zählt, wer das Gebäude geplant hat, wann es fertiggestellt wurde und zu welcher Nutzungskategorie es gehört. Die Angaben stammen von am Bau beteiligten Unternehmen oder Institutionen wie dem Denkmalschutzamt.

Im März 2019 gegründet, hat „Map of Architecture“ inzwischen mehr als 13.000 Einträge in der Metropolregion Hamburg online veröffentlicht. Demnächst sollen nationale und internationale Bauwerke dazukommen, um eine lebhafte Auseinandersetzung mit Baukultur zu fördern.  

So können Sie die Plattform nutzen: Trailer auf YouTube ansehen

Der Gründer

Jörg Stiehler ist Gründer und Geschäftsführer von „Map of Architecture“. Als Grafikdesigner und Infografiker arbeitete er zunächst bei renommierten Magazinen und Zeitungen wie der „Financial Times Deutschland“. Danach folgten mehrere Stationen in der Immobilienbranche. Sein Interesse für Architektur bildete sich in den 1990er Jahren im Umfeld der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Einen herzlichen Dank an alle, die geholfen haben, www.mapofarchitecture.com umzusetzen.