Skip to the navigation Skip to the content

Über MoA

Die Onlinekarte für Architektur

Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor einem Gebäude und wollen gern wissen, wer das gebaut hat. Das herauszufinden ist kompliziert. Mit "Map of Architecture" ist es möglich, genaue Informationen zu Bauwerken zu erhalten. Ein einfacher Zugang zu Architektur für alle: Bewohner, Architekturinteressierte, Touristen und Bauprofis. 

Map of Architecture wurde 2019 von dem Grafikdesigner Jörg Stiehler in Hamburg gegründet. 

Die Idee ist, direkt vor Ort herausfinden zu können, welches Architekturbüro das Bauwerk geplant hat. Aktuell können bis zu 25 weitere Angaben zu einem Gebäude hinterlegt werden: für Neubauten, Bestandsgebäude und Baudenkmäler. Die Angaben stammen von am Bau beteiligten Unternehmen oder Institutionen sowie dem Denkmalschutzamt. 

Wie die Plattform entstand

Die Idee, Angaben der Gebäude sichtbar zu machen, hatte Jörg Stiehler schon länger. Im Frühjahr 2018 führte er als Erstes eine Telefonbefragung unter Hamburger Architekturbüros durch, um abzuschätzen, ob Interesse an dem Projekt besteht. Das daraufhin entwickelte Layout und die Idee wurden 15 Büros vorgestellt. Die durchweg positiven Reaktionen und Ideen, die dabei entstanden, spiegeln sich im heutigen Design der Website. Von dieser Vorstellungsrunde bis zum Launch der Website dauerte es fast ein Jahr. Währenddessen wurde das Projekt programmiert und optimiert. 
Seit August 2019 ist "Map of Architecture" online. Die Plattform für Architektur startete mit über 12.000 Einträgen zu Bauwerken in und um Hamburg, in Zukunft sollen nationale und internationale Einträge dazukommen. Ziel ist es, möglichst viele Angaben von Gebäuden sichtbar zu machen. Sich über Bauwerke und Architektur zu informieren, wird dadurch ganz einfach möglich und ist ein kleiner Baustein zur Verbesserung der Baukultur. 

Einen herzlichen Dank an alle, die geholfen haben, diese Idee umzusetzen. 

Wie "Map of Architecture" funktioniert kann man in einem kurzen Trailer sehen: Trailer auf YouTube ansehen

Der Gründer

Jörg Stiehler fing in den 1990er Jahren im Umfeld der Hochschule für Bildende Künste Dresden an, erste Kontakte zu Architekt*innen zu knüpfen. Nach einem Studium arbeitete er einige Jahre als Grafikdesigner und Infografiker in verschiedenen Verlagen, später bei einem Projektentwickler und einer Immobilienmarketingagentur. Seit 2018 entwickelt Jörg Stiehler die Plattform für Architektur mapofarchitecture.com.